home Filme auf

Videoband   1087

Stand: 02.11.2004
 Zum Seitenende Zum Bandende


Band 1087: Film 1       ARTE     Mo, 01.11.2004 15:15    90/93 Min.   
  deutsch  Farbe: Farbe  Format: Breit (16:9)
  iFN: 3178  
Thema: Religion

Luther gegen den Papst

Die Zeit Luthers und der Rennaissance

Dokumentation Religionen

Der Film von Jean-Franšois Delassus, angelegt als Mischung aus Dokumentation und Fiktion, beschreibt das Leben und Wirken des Reformators Martin Luther, dessen freiheitliches Denken vom Zeitgeist der Renaissance inspiriert wurde.
Dokumentarfilm, Frankreich 2003, Erstausstrahlung
Von: Jean-Franšois Delassus
-*-
Wer war Martin Luther wirklich? Eine gequälte Seele oder ein gütiger Familienvater? Ein in sich gekehrter Schriftsteller oder charismatischer Führer? Ein hingebungsvoller Pfarrer oder der Großinquisitor einer vom Bauernkrieg bedrohten Reform? Durch die Freiheit des Denkens, die er für sich in Anspruch nahm, zeichnete er sich als Mensch der Renaissancezeit aus, doch gleichzeitig schimpfte er auf diese Zeit, die er als zu liberal, humanistisch und genusssüchtig empfand. Zwischen Dokumentation und historischer Fiktion zeigt der Film das Leben und den Kampf des Mannes, der allein durch seine Schriften die katholische Kirche aus der nördlichen Hälfte Europas vertrieben hat.

Im Mittelpunkt des im Rahmen des Themenabends gesendeten Films steht die legendäre Familie Medici aus Florenz, die die großen Künstler der Renaissance, unter anderem Leonardo da Vinci, Michelangelo und Galileo Galilei, förderte. Außerdem zeigt ein zwischen Dokumentation und Fiktion angelegter Film das Leben und den Kampf des großen Reformators Martin Luther.

Die Medici, die sich als Händler und Geldverleiher betätigen, sind bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts eine der einflussreichsten Familien in Florenz. Dank ihrer Handels- und Bankgeschäfte in ganz Europa wird die Familie zu einer der reichsten und mächtigsten Italiens. Ihr entstammen Stadtherren, Staatsmänner, Kaufleute und Päpste. Seit dem 14. Jahrhundert nutzen die Medici ihre Macht und ihren Einfluss, um eine Bewegung in Gang zu setzen, die zur wichtigsten kulturellen und künstlerischen Westeuropas werden sollte: die Renaissance. Leonardo da Vinci, Michelangelo, Botticelli, Galilei - sie alle sind von den Medici gefördert worden. Die legendäre Familie steht im Mittelpunkt des Themenabends. Zu sehen sind die beiden letzten Folgen der vierteiligen Reihe "Die Medici" als Fortsetzung vom Vorabend. Den Auftakt des Abends bildet eine Dokumentation über den großen Reformator Martin Luther, der sich durch die Freiheit seines Denkens als Mensch der Renaissance auszeichnete.




Videobandbelegung Band 1087   VHS-PAL/Secam
Filme Laufzeit normal bespielt Werbung reserviert bedingt frei frei
1 240 93 3

147

Minuten
 Zum Seitenanfang Zum Bandanfang
 Alphabetisch geordnet: das erste Band Erstes Band
 Alphabetisch geordnet: das vorherige Band Vorheriges Band
 Alphabetisch geordnet: das nächste Band Nächstes Band
 Zum letzten Letztes Band
Zum Start

Verwaltet & erzeugt mit   demaris VideoManager ® ©